Was heisst Digitalisierung für mich ?

Ich kann „Digitalisierung“ eigentlich nicht mehr hören!

 

Jetzt mehr lesen
Selten zuvor war ein Wort so ein Buzz-Word und wurde für alles hergenommen. Gleichzeitig gibt es kaum ein Wort welches eine so große Interpretationsbreite zuläßt wie DIGITALISIERUNG.
Für den Einen ist es quasi so wie immer nur mit Internet dran und die andere Seite sagt es bleibt nichts mehr wie es war, alles wird disputiert.

Daher hier mal meine Interpretation

Denn eines ist Fakt, die Welt um uns verändert sich, ob wir wollen oder nicht und zwar so schnell und so radikal wie wir es bisher kaum für möglich gehalten haben.
Ich nenne es lieber “Digitale Transformation”, denn Digitalisierung ist nur der Auslöser für die Veränderung, die wir jeden Tag erleben. Am Ende ist Technologie der Treiber der Veränderung. Was sich verändert hat im Vergleich zu vor 10 oder 20 Jahren ist, dass quasi alle Ressourcen unglaublich günstig geworden sind, fast nichts mehr kosten und sehr einfach und permanent verfügbar sind. Rechner Leistung war früher sehr teuer und nur schwer erhältlich genau wie Softwareentwicklungs Leistung und anderes. Früher war es fast ausschließlich großen Unternehmen und Konzernen vorbehalten auf Grund Ihrer Größe Produkte und Services zu entwickeln und diese auf den Markt zu bringen, da alleine die Abrechnung mit dem Kunden sehr kompliziert und teuer war.
Heute trägt jeder (wirklich jeder) einen Computer in Form seines Smartphones in der Tasche, welches 10.000x mehr Rechenleistung hat als der Computer des Space Shuttle. Damit aber nicht genug, wir alle sind quasi permanent online und sind mit allen möglichen Sensoren wie GPS, Gyroskop, etc. über das Smartphone ausgestattet. Viele Geräte, die es früher separat gab, wanderten in das Smartphone (Navi, Camera, Notizblock, etc.) Nur zu Erinnerung, dass erste TOM TOM Navigationsgerät kam 2001 auf den Märkt.

Digital Transformation Model

Und dies alles führt zur Entwicklung die ich “Digitale Transformation” nenne. Am einfachsten läßt sich das Anhand der Transformationsmodells von Alain Veuve erklären, welches hier gerne verwende.
Auf der Y-Achse steht der Grad der Technologisierung und auf der X-Achse ist die Zeit abgetragen. Kurve 1 zeigt wie schnell sich Technologie weiterentwickelt und Kurve 2 zeigt wie schnell wir alle als Privat Personen diese neue Technologien adaptieren und nutzen. Das geht typischerweise viel schneller als wir uns das eingestehen wollen.
 Und genau hier fängt es an, warum es auf einmal für tradierte und bisher erfolgreiche Unternehmen so schwierig wird. Wir alle verändern unser Verhalten ob nun bewußt oder unbewußt. Und damit ändern sich auch unsere Erwartungen als Kunde an Unternehmen. Und hier kommt jetzt Kurve 3 ins Spiel, wie schnell schaffen es Unternehmen die neuen Technologien zu adaptieren und so einzusetzen, dass sie helfen die veränderten Kundenerwartungen zu unterstützen. Das fällt “gewachsenen” Unternehmen nämlich sehr schwer. Das geht leider sogar so weit, dass Unternehmen dies gar nicht schaffen und dann vom Markt verschwinden, so wie Kodak, Nokia, Blockbuster Video – Kurve 4

Begleite mich auf meiner Reise

Wer Lust hat mich auf meiner täglichen Reise durch die neue Welt mit Digitalisierung, Kulturwandel, New Work, Ambidextrie,  Führungsarbeit zu begleiten, einfach unten eintragen.

Du bhast dich erfolgreich eingetragen. Lass uns gemeinsam reisen!

Pin It on Pinterest

Share This